Dokumentation Transparente Abläufe jeder Zeit im Blick
  • größte Transparenz
  • optimale zeitliche Planbarkeit
  • eng getaktet für Amts- & Behördenvorgänge
  • nach standardisierten Maßstäben

Dokumentation

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden

Je nach Art des Befalls und Umfang der zu ergreifenden Maßnahmen, ist eine detaillierte Dokumentation nicht nur Basis für die transparente Abwicklung Ihres Auftrages, sondern auch unerlässlich gegenüber Aufsichtsbehörden wie Ordnungs- und Gewerbeaufsichtsämtern. Besonders in der Lebensmittelindustrie, im Hotel- und Gaststättengewerbe und in allen anderen sensiblen Bereichen wie Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Arztpraxen, in denen Hygiene groß geschrieben wird, ist eine Dokumentation notwendig.

Wir dokumentieren die getroffenen Präventivmaßnahmen mit monatlichem Monitoring, geben Hinweise zu eventuellen Befallsituationen und leisten so Hilfe, bevor eine Akutsituation entstehen kann. Dies ist besonders hinsichtlich HACCP und IFS ein unerlässliches Verfahren, um die Lebensmittelreinheit und Hygiene jederzeit sicherstellen und nachweisen zu können.

Auf einen Blick:

Wann brauche ich eine Dokumentation?

Für etliche Gewerbe ist die Dokumentation vorgeschrieben und auf Verlangen der Aufsichtsbehörden vorzulegen. So verhält es sich bei allen Betrieben, die hinsichtlich HACCP und IFS in der Lebensmittelindustrie oder dem Lebensmittelverbrauch arbeiten. Auch sonstige hygienisch-relevante Betriebe und medizinische Einrichtungen sollten eine solche Dokumentation nachweisen.

In welchem Abstand wird was dokumentiert?

Die Art und der Umfang der Dokumentation sind unterschiedliche und hängen vom jeweiligen Ort und der Betriebsart ab. Mindestens einmal im Monat kontrollieren unsere Mitarbeiter die aufgestellten Monitoringfallen und Indikatoren, die einen Schädlingsbefall und das Stadium des Wachstums anzeigen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:
Startseite | Dienstleistungen | Wissenswertes | Kontakt