Herbst-Schädlinge im Haus: Erfolgreich entdecken und vertreiben

Hurra, der Herbst ist da – und mit ihm ziehen leider auch viele Schädlinge in unser kuscheliges Zuhause ein. Draußen ist es nass und kalt – und Insekten und Schädlinge suchen bei uns trockenen und warmen Unterschlupf, gerne inklusive Verpflegung. Wir verraten Ihnen, wo sich die ungebetenen, tierischen Gäste am liebsten in den heimeligen vier Wänden tummeln – und wie Sie sie wieder loswerden. Denn wir von Hanke-Service aus Dülmen sind Ihr Schädlingsbekämpfung-Spezialist.

Heimliche Hausbesetzer: Diese Schädlinge kommen zu Besuch

Kaum ist die lästige Wespen- und Fliegen-Zeit überstanden, steht das nächste Problem vor der Haustür: Herbst-Schädlinge. Hausbesitzer, Mieter und Hausverwalter, aufgepasst: Nager wie Ratten und Mäuse gehören ebenso dazu wie Kakerlaken, Flöhe, Bettwanzen und Schadvögel.

Der Weg ist das Ziel: So gelangen die Untermieter ins Haus

Schädlinge richten Schaden an – und sind sehr geübt darin, ihr Ziel zu erreichen. Ratten und Mäuse werden häufig von Nahrungsmitteln angelockt. Um diese zu erreichen, kriechen sie auch an rauen Wänden hoch oder schlüpfen durch Löcher ins Innere. Auch Rohrleitungen und Kaminschächte sind beliebte Schädlingsstraßen. Nicht zu vergessen: Offene Fenster und Türen.

Versteckspiel: Hier fühlen sich die Schädlinge besonders wohl

Sie haben auf dem Dach einen Kaminaufbau? Dort könnten sich Vögel einnisten. Wenn von oben trippelnde Geräusche zu hören sind, haben Sie vermutlich Ratten, Mäuse oder sogar einen Marder auf dem Dachboden. Auch Wespen überwintern hier gerne. Badezimmer und Haushaltsräume sind ideal für Kakerlaken & Co: Hier ist es feucht-warm – die perfekte Brutstätte für ihren Nachwuchs. Motten und Bettwanzen mögen es kuschelig: Sie fühlen sich im Bett oder im Schrank pudelwohl. Schädlinge aller Art werden durch leckere Gerüche in Ihre Küche gelockt. Wird die Garage als Abstellraum „genutzt“, lassen Nager und Schaben nicht lange auf sich warten, um dort zu nisten. Dasselbe gilt für unaufgeräumte Schuppen und Werkstätten.

Raus aus dem Haus: So beugen Sie ungebetenen Gästen vor

Clevere Kaminabdeckungen schützen vor Schadvögeln. Ein gut isolierteres Dach und unversehrte Wände halten Schädlinge draußen. Rohrsystem sollten häufig genutzt und alte Leitungen erneuert werden. Kontrollieren Sie regelmäßig die Zugänge zu den Abwassersystemen. Checken Sie Ihre Kleidung auf Löcher, um Motten zu entlarven. Vorräte sollten stets gut verschlossen aufbewahrt und Essensreste schnell beseitigt werden. Achten Sie darauf, die Mülltonnen immer geschlossen zu halten. Und lassen Sie kein Tierfutter über Nacht auf der Terrasse stehen.

Sauberkeit und Ordnung müssen sein: Wenn Sie regelmäßig staubsaugen und Ihren Hausstand entrümpeln, haben Schädlinge schlechte Karten.

Schädlingsbefall: Kein Problem dank Hanke-Service

Wir von Hanke-Service stehen Ihnen beratend und tatkräftig bei der Schädlingsbekämpfung zur Seite. Rufen Sie uns an – damit Sie die Plagegeister effektiv loswerden.